Wo finde ich eine Ausbildungsstelle?

Nächster Stopp: Stellensuche
Du weißt, was du beruflich machen möchtest? Dann heißt es: Jetzt ist die Zeit für die Stellensuche gekommen. (Es sei denn, du hast eine geniale Geschäftsidee, baust ein Online-Business auf, startest deinen Youtube-Kanal oder du verreist erst einmal oder gönnst dir eine Pause – dann sind natürlich andere Dinge gefragt.)
Wenn du auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle bist, gibt es im wesentlichen 4 Wege. Am besten du liest erst über deine Möglichkeiten und klickst dann auf die Links.

1. Online-Stellenbörsen

Stellenbörsen werden von vielen Firmen genutzt. Denn Stellenbörsen, wie z.B. Stepstone, kennt fast jeder. Das bedeutet für die Firmen, die dafür bezahlen, dass ihre freie Stelle von sehr vielen Menschen gefunden werden kann. Für dich sind diese Seiten kostenos. Online-Stellenbörsen haben den Vorteil, dass du in ganz Deutschland nach Ausbildungs- und Lehrstellen suchen kannst. Speziell für die Ausbildungssuche eignen sich:

Die Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer
Viele Unternehmen stellen ihre Ausbildungsangebote bei den Industrie- und Handelskammern ein. Die Lehrstellenbörse findest du hier: https://www.ihk-lehrstellenboerse.de

Jobbörse der Arbeitsagentur
Natürlich hat auch die Agentur für Arbeit eine Jobbörse. Dort kannst du Ausbildungsstellen suchen. Du kannst dich dort auch anmelden und erhältst dann Angebote zugesendet. Hier entlang: Stellenbörse der Agentur für Arbeit 

Ausbildung.de
Auf der Seite Ausbildung.de kannst du auch nach freien Ausbildungsstellen recherchieren. Die Stellen findest du unter: https://www.ausbildung.de/suche/

Azubiyo UND Aubi-Plus
Azubiyo und Aubi-Plus bieten ganz speziell Ausbildungsstellen an.
Azubiyo - hier entlang: https://www.azubiyo.de/ausbildung/
Aubi-Plus - hier lang: https://www.aubi-plus.de/ausbildung/2018/

Stepstone
Stepstone ist eine der größten Online-Stellenbörse – eigentlich für Fach- und Führungskräfte aber sie bietet auch Ausbildungsplätze. Zu den Ausbildungsstellen von Stepptone hier entlang: https://www.stepstone.de/jobs/Ausbildung.html

2. In Zeitungen

Außer in den Online-Stellenbörsen kannst du auch in Tageszeitungen aus deiner Region nach Ausbildungs- und Lehrstellen suchen. Dort findest du die Angebote, die es bei dir in der Nähe gibt.

3. Direkte Ansprache

Wenn du ein Wunschunternehmen kennst und wissen möchtest, ob sie auch deinen Wunschberuf ausbilden, dann lohnt sich ein Anruf. Aber schau zuerst auf der Unternehmensseite im Internet, ob dort Stellen ausgeschrieben sind. Die meisten Arbeitgeber haben einen Bereich, in dem sie darüber informieren. Die ausgeschriebenen Stellen befinden sich im Bereich "Karriere".
Ein kleiner Tipp: Noch besser ist es, wenn du oder deine Eltern jemanden kennen, der in dem Unternehmen arbeitet. So hast du einen direkten Kontakt und die Person kann dir sagen, wer der Ansprechpartner für das Thema Ausbildung ist. Und vielleicht gibt es ja Praktikumsstellen und du kannst schon vor Ausbildungsbeginn in das Unternehmen reinschnuppern.

4. Messebesuche

In ganz Deutschland gibt es Messen rund um das Thema Berufsausbildung, auf der sich Arbeitgeber, als Unternehmen, Betriebe und Firmen vorstellen. Wenn du noch mehr über einen Beruf erfahren willst, wissen möchtest, welche Menschen in dem Unternehmen arbeiten oder deine Bewerbungsunterlagen persönlich abgeben möchtest, dann lohnt sich ein Messebesuch auf jeden Fall.
Auch wenn dir noch Berufsideen fehlen, dann ist eine Messe eine gute Quelle für Ideen. Um Berufsmessen zu finden googelst du am besten. Was du vor dem Messebesuch wissen solltest, kannst du hier nachlesen.